teppichfliesen selbstliegend 1
Abbild von teppichfliesen selbstliegend 1

Teppichfliesen Selbstliegend

Posted on

Teppichfliesen Selbstliegend

Teppichfliesen verlegen und austauschenDie Verlegung von Teppichfliesen sollte sorgfältig geplant werden, da die erste Fliese in der Mitte der Raumes positioniert wird und von dort aus die weiteren Reihen gelegt werden. Außerdem befindet sich unter jeder Platte ein Richtungspfeil. Für ein gleichmäßiges Bild zeigen alle Pfeile in eine Richtung. Für eine Schachbrett-Verlegeweise platzieren Sie die Teppichfliesen abwechselnd in Quer- und Längsrichtung. Dies ist vor allem bei Schlingenware und Rippenstruktur empfehlenswert, da es ihre Struktur hervorhebt. Tipp: Zeichnen oder kleben Sie beispielsweise mit Malerkrepp eine paralell zur Wand verlaufende Hilfslinie, an der die Teppichfliesen ausgerichtet werden. Der Abstand sollte eine Fliesengröße betragen. Die erste Fliesenreihe fixiert man sowohl bei der selbstklebenden als auch bei der selbstliegenden Variante provisorisch mit doppelseitigem Klebeband. Auf diese Weise verrutscht sie nicht und kann jederzeit in ihrer Position korrigiert werden. Zuerst platziert man eine Fliese in der Mitte der Reihe und arbeitet sich Fliese um Fliese zur Wand. Bei den folgenden Reihen beginnt man ebenfalls in der Mitte. Sie sollten bündig und ohne Druck aneinander anschließen. Zum Abschluss werden die Teppichfliesen in der zu Beginn frei gelassenen Reihe verlegt. Bei einer starken Beanspruchung des Bodenbelags lassen sich selbstliegende Teppichfliesen zusätzlich mit einer speziellen Haftfixierung befestigen. Teppichfliesen austauschen Bei Verschmutzungen oder Beschädigungen lässt sich eine einzelne selbstliegende Teppichfliese einfach austauschen. Hierzu hebt man die betroffene Platte heraus und platziert eine neue Fliese.
teppichfliesen selbstliegend 1

Teppichfliesen Selbstliegend

Teppichfliesen sind unkompliziert in der Handhabung. Anders als Teppichboden müssen sie nicht zwingend mit dem Untergrund verklebt werden. Ihre Rückenbeschichtung und ihr hohes Eigengewicht machen es möglich, sie selbstliegend, also ohne Verwendung von Kleber, zu verlegen. Um sicherzugehen, dass die Teppichfliesen nicht verrutschen, können sie dennoch mit Kleber, Haftetiketten oder Klettstreifen fixiert werden. Teppichfliesen lassen sich aber auch als Zierelement auf anderen Bodenbelägen verlegen, sei es auf Parkett, Keramikfliesen oder Linoleum.Eine Variante beim Verlegen von Teppichfliesen ist die Verwendung einer „Fixfliese“. Dazu wird mitten im Raum eine Fliese parallel zu einer bzw. mehreren Wänden ausgerichtet und auf dem Boden fixiert. Anhand dieser Richtfliese lassen sich dann die anderen Teppichfliesen platzieren. Achten Sie beim Ausrichten der Fixfliese darauf, den Abstand zu den Wänden als ein Vielfaches des Fliesenformats zu wählen. So vermeiden Sie am Ende, zu viele Fliesen zuschneiden zu müssen.
teppichfliesen selbstliegend 2

Teppichfliesen Selbstliegend

Die Verlegung von Teppichfliesen sollte sorgfältig geplant werden, da die erste Fliese in der Mitte der Raumes positioniert wird und von dort aus die weiteren Reihen gelegt werden. Außerdem befindet sich unter jeder Platte ein Richtungspfeil. Für ein gleichmäßiges Bild zeigen alle Pfeile in eine Richtung. Für eine Schachbrett-Verlegeweise platzieren Sie die Teppichfliesen abwechselnd in Quer- und Längsrichtung. Dies ist vor allem bei Schlingenware und Rippenstruktur empfehlenswert, da es ihre Struktur hervorhebt. Tipp: Zeichnen oder kleben Sie beispielsweise mit Malerkrepp eine paralell zur Wand verlaufende Hilfslinie, an der die Teppichfliesen ausgerichtet werden. Der Abstand sollte eine Fliesengröße betragen. Die erste Fliesenreihe fixiert man sowohl bei der selbstklebenden als auch bei der selbstliegenden Variante provisorisch mit doppelseitigem Klebeband. Auf diese Weise verrutscht sie nicht und kann jederzeit in ihrer Position korrigiert werden. Zuerst platziert man eine Fliese in der Mitte der Reihe und arbeitet sich Fliese um Fliese zur Wand. Bei den folgenden Reihen beginnt man ebenfalls in der Mitte. Sie sollten bündig und ohne Druck aneinander anschließen. Zum Abschluss werden die Teppichfliesen in der zu Beginn frei gelassenen Reihe verlegt. Bei einer starken Beanspruchung des Bodenbelags lassen sich selbstliegende Teppichfliesen zusätzlich mit einer speziellen Haftfixierung befestigen. Teppichfliesen austauschen Bei Verschmutzungen oder Beschädigungen lässt sich eine einzelne selbstliegende Teppichfliese einfach austauschen. Hierzu hebt man die betroffene Platte heraus und platziert eine neue Fliese.
teppichfliesen selbstliegend 3

Teppichfliesen Selbstliegend

Teppichfliesen werden aufgrund ihrer Robustheit geschätzt. Auf der Rückseite sind sie mit PVC, Bitumen oder umweltfreundlichem Polyestervlies beschichtet und daher besonders haltbar. Der Flor kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen wie beispielsweise Kaschmir-Ziegenhaar. Diese Variante ist sehr strapazierfähig und hält einiges aus. Weiche Schurwolle hingegen schmeichelt den Füßen und sorgt für Komfort und Behaglichkeit. Die natürlichen Eigenschaften beider Materialien machen die Teppichfliesen pflegeleicht und wirken klimaregulierend. Die schützende Eigenfettschicht ist schmutzabweisend und macht die Fasern widerstandsfähig.Darüber hinaus gibt es Teppichfliesen auch in unterschiedlichen Filz-, Schlingen- und Velourvarianten. Diese sind samtiger und etwas dichter. Teppichfliesen aus Velour sind oft mit schmutzabweisenden Verfahren behandelt und können so im gesamten Wohnbereich verlegt werden. Besonders widerstandsfähig sind Teppichfliesen aus Nadelvlies. Sie eignen sich besonders gut für stark genutzte Räume wie den Eingangs- oder Flurbereich.
teppichfliesen selbstliegend 4

Teppichfliesen Selbstliegend

Teppichfliesen schaffen behagliche AtmosphäreIm Handel sind selbstklebende und selbstliegende Teppichfliesen erhältlich. Die selbstklebende Variante besteht in der Regel aus Nadelfilz und besitzt auf der Unterseite eine klebende Beschichtung. Wenn Sie diese Teppichfliesen verlegen möchten, ziehen Sie einfach die Folie auf der Rückseite ab und drücken diese fest auf den Boden. Es ist kein zusätzlicher Kleber erforderlich. Von Nachteil ist aber, dass diese Variante permanent am Boden fixiert ist und beim Austausch empfindliche Untergründe beschädigt werden könnten, zum Beispiel Parkett oder Laminat. Preislich sind selbstklebende Teppichfliesen bereits ab ca. 5 Euro Quadratmeter erhältlich.
teppichfliesen selbstliegend 5

Teppichfliesen Selbstliegend

Ursprünglich wurden Teppichfliesen für stark beanspruchte Räume entwickelt, doch mittlerweile sind diese auch im Privatbereich sehr beliebt. Dies kommt nicht von ungefähr, denn Teppichfliesen sind einfach zu verlegen und in der Regel schmutzabweisend. Durch die besondere Verarbeitung sind Teppichfliesen robust und doch zugleich weich und anschmiegsam, dabei ist die Unterseite aus umweltfreundlichen Materialien gefertigt. Die Dichte der oberen Schicht lässt jeden Schmutz abprallen, sodass eine Teppichfliese einfach und leicht zu reinigen ist. Bei starker Verschmutzung können einzelne Teppich Fliesen einfach ausgetauscht werden, ohne dass gleich ein neuer Belag gekauft werden muss. Auch Sie haben Interesse an Teppichfliesen?
teppichfliesen selbstliegend 6

Teppichfliesen Selbstliegend

Ursprünglich wurden Teppichfliesen für gewerbliche Räume entwickelt, weil sie so schön strapazierfähig sind. Doch schnell entdeckte man die Teppichfliesen auch für den Wohnbereich. Sie sind der ideale Bodenbelag für alle, die möglichst flexibel bleiben wollen, denn Teppichfliesen können einzeln ausgetauscht und beim Umzug mitgenommen werden. Teppichfliesen eröffnen attraktive Möglichkeiten in Sachen Gestaltung und bringen Farbe ins Haus. Sie sind komfortabel, praktisch und vereinigen die Wohlfühleigenschaften eines Teppichbodens mit der Robustheit anderer Beläge.
teppichfliesen selbstliegend 7

Teppichfliesen Selbstliegend

Da Teppichfliesen eine Art Teppichboden sind, müssen auch sie regelmäßig gesäubert werden. Dennoch sind sie nicht so pflegeintensiv wie hochflorige Teppichböden. Gelegentliches Staubsaugen sowie Zwischen- und Grundreinigen schützt das Material und beugt dem Befall durch Milben oder Schimmel vor. Flecken lassen sich meist mit Teppichreinigern entfernen. Auch gegenüber Verschmutzungen wie Schlamm, Straßenstaub oder Regenwasser zeigen sich Teppichfliesen eher unbeeindruckt.Sollte eine Teppichfliese beschädigt werden, kann sie ausgetauscht und durch eine neue ersetzt werden. Auch Renovierungs- oder Verlegearbeiten am Bodenbelag lassen sich dank der flexiblen Verlegeweise der Teppichfliesen jederzeit durchführen. Selbst bei einem Umzug lassen sich die Teppichfliesen einpacken und an neuer Stelle wieder auslegen. Gut gepflegt halten sie nämlich mindestens sieben Jahre.
teppichfliesen selbstliegend 8

Selbstklebende und selbstliegende Teppichfliesen verlegenTeppichfliesen in unterschiedlichen Farbkombinationen.Teppichfliesen stellen eine gute Alternative für diejenigen dar, die bei der Wahl des Bodenbelags flexibel bleiben möchten. Durch die verschiedenen Designs und Farben bieten sie individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für den Fußboden. So lassen sich Muster erstellen, oder in einem einheitlichen Teppichboden mit einzelnen Fliesen gezielt Akzente setzen. Durch ihre komfortable Handhabung und ihre Robustheit vereinen sie die positiven Eigenschaften eines Teppichbodens mit denen pflegeleichter Bodenbeläge. Darüber hinaus bieten Teppichfliesen einen guten Tritt-Schallschutz und unterdrücken ungewünschte Echo-Effekte in den Wohnräumen.
teppichfliesen selbstliegend 9

Teppichfliesen in unterschiedlichen Farbkombinationen.Teppichfliesen stellen eine gute Alternative für diejenigen dar, die bei der Wahl des Bodenbelags flexibel bleiben möchten. Durch die verschiedenen Designs und Farben bieten sie individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für den Fußboden. So lassen sich Muster erstellen, oder in einem einheitlichen Teppichboden mit einzelnen Fliesen gezielt Akzente setzen. Durch ihre komfortable Handhabung und ihre Robustheit vereinen sie die positiven Eigenschaften eines Teppichbodens mit denen pflegeleichter Bodenbeläge. Darüber hinaus bieten Teppichfliesen einen guten Tritt-Schallschutz und unterdrücken ungewünschte Echo-Effekte in den Wohnräumen.
teppichfliesen selbstliegend 10

Im Handel sind selbstklebende und selbstliegende Teppichfliesen erhältlich. Die selbstklebende Variante besteht in der Regel aus Nadelfilz und besitzt auf der Unterseite eine klebende Beschichtung. Wenn Sie diese Teppichfliesen verlegen möchten, ziehen Sie einfach die Folie auf der Rückseite ab und drücken diese fest auf den Boden. Es ist kein zusätzlicher Kleber erforderlich. Von Nachteil ist aber, dass diese Variante permanent am Boden fixiert ist und beim Austausch empfindliche Untergründe beschädigt werden könnten, zum Beispiel Parkett oder Laminat. Preislich sind selbstklebende Teppichfliesen bereits ab ca. 5 Euro Quadratmeter erhältlich.
teppichfliesen selbstliegend 11

Durch das Verarbeiten von unterschiedlichen Materialien gibt es für jeden Wohn- oder Gewerbebereich die passenden Teppichfliesen. In der Regel sind diese strapazierfähigen Fliesen in einem schmutzabweisendem Verfahren bearbeitet, damit die leichte und einfache Reinigung gewährleistet ist. Denn gerade im Gewerbebereich müssen Teppichfliesen robust sein, damit nicht jeder Fleck zu sehen ist. Dies gilt auch im privaten Bereich, gerade im Eingangsbereich. Denn nicht jeder zieht seine Schuhe vor der Tür aus, oder reinigt diese bevor er eine Wohnung betritt. Doch mit diesen Fliesen ist das kein Problem, denn der Schmutz dringt nicht in die Fasern ein, und kann ganz einfach mit einem Staubsauger von den Teppichfliesen entfernt werden.