federkernmatratze oder kaltschaum 1
Ebenbild von federkernmatratze oder kaltschaum 1

Federkernmatratze Oder Kaltschaum

Posted on

Federkernmatratze Oder Kaltschaum

Die Frage, ob Kaltschaum oder Federkern besser ist, lässt sich nicht eindeutig beantworten. Objektiv festzustellen ist, dass sich Matratzen mit Federkern besser für Personen mit hoher Schwitzneigung eignen, wohingegen Kaltschaummatratzen die Wärme länger halten und deshalb besser zu kälteempfindlichen Personen passen. Inzwischen ist der Unterschied der Liegeeigenschaften sehr gering, da die hergestellten Produkte immer hochwertiger werden. Die persönlichen Vorlieben entscheiden darüber, welche Matratze als die bequemste empfunden wird. Deshalb ist es auch so wichtig, dass Sie ihre neue Matratze ausgiebig probeschlafen . Ein zehnminütiges Probeliegen kann reale Schlafbedingungen nicht korrekt abbilden. Erst nach einer längeren Testphase können Sie sich wirklich sicher sein, ob eine Kaltschaum- oder Federkernmatratze besser zu Ihnen passt.
federkernmatratze oder kaltschaum 1

Federkernmatratze Oder Kaltschaum

Rein objektiv hat Kaltschaum da die Nase vorn. Einfach die bessere Punktelastizität, wenig bis kein Nachschwingen (beim nächtlichen Umdrehen), leiser, weniger Hausstaubmilben. Allerdings ist Schlafempfinden nicht objektiv zu beurteilen. Das kann man nur sehr subjektiv. Es gibt halt Leute, die können auf nem Mehlsack prima schlafen, andere brauchen das Nachschwingen der Bonnell-Federkernmatratze und die anderen haben noch nie so gut wie auf Schaum geschlafen. Zudem gibt es qualitativ eine enorme Bandbreite sowohl bei Federkern als auch bei Kaltschaum. Da ist dann auch objektiv die teure Tonnentaschenfederkernmatratze besser als ne billige, dünne Kaltschaummatratze. Letztlich kommt es auf die Qualität der einzelnen Matratze an und das individuelle Wohlgefühl jedes einzelnen, das man nur durch Probeliegen herausfinden kann.
federkernmatratze oder kaltschaum 2

Federkernmatratze Oder Kaltschaum

Im Gegensatz zum Federkern zeichnet sich Kaltschaum durch sein geringes Gewicht aus. Die Kaltschaummatratze gewährleistet einen hohen Sitz-, Liege- und auch Schlafkomfort und besitzt zudem eine ausgesprochen gute Anpassungsfähigkeit an den Körper. Daher wird Kaltschaum nicht nur in Matratzen, sondern auch bei Schlafsofas eingesetzt. Während es beim Federkern schon einmal zu Materialermüdungen und damit zu Kuhlenbildungen kommen kann, zeichnet sich der Kaltschaum vor allem durch seine Langlebigkeit aus. Kaltschaummatratzen behalten bis zu zehn Jahre ihre Form.
federkernmatratze oder kaltschaum 3

Federkernmatratze Oder Kaltschaum

Es gibt bei beiden Bauweisen gute und schlechte Matratzen. Wie immer bei Matratzen kommt es auf die Voraussetzungen und Wünsche des Kunden an. Ein paar Vorurteile sollte man allerdings ausräumen. 1. Milben – den Viechern ist es völlig egal, aus welchem Material die Matratze ist. Sie brauchen Feuchtigkeit und Wärme und leben von Hautschuppen. All das finden Sie sowohl in Kaltschaum- als auch in Federkernmatratzen (übrigens genau so in Wasserbetten, wenn nicht sogar noch mehr). 2. Punktelastizität – bei Bonell-Federkern ist die Punktelastizität sicher schlecht. Aber heutzutage werden hauptsächlich Taschenfederkernmatratzen produziert. Dabei gibt es mittlerweile Modell mit 1000 oder sogar 2000 Federn auf 1x2m. Bei solchen Modellen steht die Punktelastizität der von Kaltschaummatratzen sicher in keinster Weise hinterher. Es gibt ein Argument, in dem die Federkern-Matratze der Kaltschaum allerdings überlegen ist – dies ist die Durchlüftung. Bei keiner anderen Bauweise ist der Luftanteil so hoch und daher ist Federkern immer noch für Menschen die stark schwitzen die beste Lösung. Die Vielzahl der vorhandenen Modelle bietet für jeden Kunden die Basis eine passende Matratze in Hinsicht auf den Liegekomfort zu finden. Schauen Sie ma in unseren Shop www.bohnen-matratzen.de oder besuchen unseren samstags stattfindenden Lagerververkauf (Infos dazu im Shop). Außerdem bieten wir (regional begrenzt) kostenloses Probe schlafen für zu Hause an.
federkernmatratze oder kaltschaum 4

Federkernmatratze Oder Kaltschaum

Für Menschen, die nachts ein erhöhtes Wärmeaufkommen verspüren, kann die Frage Kaltschaum oder Taschenfederkern recht klar beantwortet werden. Taschenfederkernmatratzen verfügen über eine hohe Luftzirkulation, weshalb sie sich für Personen, die unter Nachtschweiß leiden, besonders gut eignen. Von Kaltschaum sei diesem Personenkreis daher eher abzuraten, da diese Matratzen von sich aus eine hohe Wärmeisolierung aufweisen. Dem kann mithilfe von speziellen Bezügen entgegengewirkt werden.
federkernmatratze oder kaltschaum 5

Federkernmatratze Oder Kaltschaum

Matratzen aus Kaltschaum haben die Eigenschaft, an den belasteten Stellen im Laufe der Zeit nachzuweichen, also an diesen Stellen die Stauchhärte abzubauen. Kaltschaum wird deshalb häufig für die Herstellung von 7-Zonen-Matratzen eingesetzt, da ein Einsinken des Körpers an den stärker belasteten Stellen der Matratze (Schulter und Gesäß) zu einer orthopädisch gesünderen Körperhaltung beim Schlafen führt. Anders als bei normalen (heißgeschäumten) Komfort- und Standardschäumen neigen Kaltschäume nicht zu einer Kuhlen-/Mulden-Bildung.
federkernmatratze oder kaltschaum 6

Federkernmatratze Oder Kaltschaum

Ob man sich lieber auf Federkern oder Kaltschaum bettet, das ist nicht nur eine Frage der Überzeugung, sondern vor allem eine Frage des Komforts. Federkern in Matratzen, Schlafsofas und Sesseln behauptet schon seit langem seinen Stellenwert als hochwertige Polsterung. Er bietet einen festen und stabilen Sitz und schmiegt sich auch beim Liegen bestens an den Körper an.
federkernmatratze oder kaltschaum 7

Was ist denn derzeit die beste Matratzen Technologie? Federkern oder Kaltschaum. Ich hatte gestern mit ein paar Bekannten die Diskussion, aber alle meinten etwas anderes. Daher würde ich gerne wissen, was die Masse, repräsentiert durch euch, zum Thema denkt. Danke
federkernmatratze oder kaltschaum 8

Es gibt bei beiden Bauweisen gute und schlechte Matratzen. Wie immer bei Matratzen kommt es auf die Voraussetzungen und Wünsche des Kunden an. Ein paar Vorurteile sollte man allerdings ausräumen. 1. Milben – den Viechern ist es völlig egal, aus welchem Material die Matratze ist. Sie brauchen Feuchtigkeit und Wärme und leben von Hautschuppen. All das finden Sie sowohl in Kaltschaum- als auch in Federkernmatratzen (übrigens genau so in Wasserbetten, wenn nicht sogar noch mehr). 2. Punktelastizität – bei Bonell-Federkern ist die Punktelastizität sicher schlecht. Aber heutzutage werden hauptsächlich Taschenfederkernmatratzen produziert. Dabei gibt es mittlerweile Modell mit 1000 oder sogar 2000 Federn auf 1x2m. Bei solchen Modellen steht die Punktelastizität der von Kaltschaummatratzen sicher in keinster Weise hinterher.
federkernmatratze oder kaltschaum 9

Matratzen aus Kaltschaum zeichnen sich gegenüber den einfachen Federkernmatratzen durch eine hohe Punktelastizität und eine schnelle Rückstellkraft aus. Außerdem sind sie einfacher zu handhaben, da sie relativ leicht sind und auch geknickt werden können. Deshalb lassen sie sich gut für extrem verstellbare Bettrahmen nutzen, bei denen zum Beispiel das Kopfteil in eine aufrechte Position gebracht werden kann. Hochwertige Kaltschaummatratzen sollten mindestens ein Raumgewicht von 40 kg/m3 haben. Diese Angabe bezieht sich auf die Materialdichte, die möglichst hoch sein sollte, damit die Matratze keine Liegekuhlen bildet und lange genutzt werden kann. Kaltschaummatratzen verfügen oftmals über definierte Liegezonen, die Schulter, Taille oder Hüfte individuell stützen bzw. entlasten und so für eine optimale Lagerung der Wirbelsäule sorgen. Wer Hausstauballergiker ist, profitiert von einer Kaltschaummatratze, die wenig Nährboden für Milben liefert.
federkernmatratze oder kaltschaum 10

Außerdem verlieren Federkern-Matratzen bereits im ersten Jahr mehr als zehn Prozent ihres Stützvermögens. Ein weiterer Nachteil beim Schlafen auf einer Federkernmatratze ist, dass häufig, wenn der Körper sich bewegt, durch ein Nachschwingen störende Geräusche entstehen. Zudem sind sie oft nicht auf einem verstellbaren Lattenrost verwendbar. Taschenfederkernmatratzen mit Stahlfedern, die in einzelne Taschen eingenäht sind und die über bessere Punktelastizität verfügen, bieten zwar guten Schlafkomfort, sind aber wiederum wesentlich teurer.
federkernmatratze oder kaltschaum 11

Seit einigen Jahren gibt es in Deutschland Boxspringbetten zu kaufen. Insbesondere in den USA sind diese Betten, die aus mehreren Matratzenarten bestehen und ohne Lattenrost auskommen, weit verbreitet. Die Basis eines Boxspringbettes bildet meistens eine Federkernmatratze, darauf liegt eine aus Schaumstoff. Die Betten erreichen damit eine Höhe von 60 bis 70 Zentimetern und wärmen aufgrund der oberen Kaltschaummatratze gut. Von Stiftung Warentest erhielten Boxspringbetten im August 2016 jedoch eher schlechte Noten. Die getesteten Betten wiesen mehrheitlich keine gute Haltbarkeit auf – wurden mit der Zeit oft deutlich weicher – und die angegebene Härte wich bei der Hälfte der Testobjekte stark von der tatsächlichen ab.
federkernmatratze oder kaltschaum 12

Kaltschaum-Matratzen sind feuchtigkeits- und temperaturregulierend, daher kaum anfällig für Milben und für Hausstauballergiker geeignet. Sie nehmen Flüssigkeit gut auf und verfügen über hohe Ventilation, was ein gesundes, trockenes Schlafklima erzeugt. Sie sollten jedoch auf einem flexiblen, verstellbaren Lattenrost liegen, um eine optimale Luftzirkulation unter der Matratze zu ermöglichen.
federkernmatratze oder kaltschaum 13

Nein! Das müssen Sie für sich herausfinden. Zu den gängigen Materialien gehören Federkern, Kaltschaum und Latex. Federkernmatratzen bestehen aus zahlreichen Metallfedern, die miteinander verbunden sind. Handelt es sich um eine Bonellfederkernmatratze, befindet sich zwischen den Federn Luft. Bei einer Taschenfederkernmatratze umhüllen kleine Stoffsäckchen die Federn. Beide Typen leiten Feuchtigkeit und Wärme schnell ab und sorgen für eine gute Durchlüftung. Schwitzen Sie nachts viel, profitieren Sie von diesem Material. Der Nachteil: Insbesondere die Bonellfedervariante passt sich nur wenig der Körperform an und schwingt beim nächtlichen Umherwälzen nach. Die Taschenkernvariante besitzt dagegen eine höhere Punktelastizität. Das bedeutet, sie biegt sich nicht wie eine Hängematte durch, sondern gibt nur an den Stellen nach, an denen Sie in die Matratze einsinken. An den anderen stützt sie den Körper.
[imgrabber img=“Federkernmatratze Oder Kaltschaum 14″]

Ein Drittel seines Lebens verbringt ein Mensch durchschnittlich mit Schlaf. Währenddessen erholt sich der Körper, wichtige Stoffwechselvorgänge laufen ab und der Schlafende verarbeitet die Ereignisse des Tages. Dafür allerdings muss die Nacht auch wirklich erholsam verlaufen. Die Matratze spielt dabei eine nicht unwesentliche Rolle. Gibt es das perfekte Matratzenmaterial? Nein! Das müssen Sie für sich herausfinden. Zu den gängigen Materialien gehören Federkern, Kaltschaum und Latex. Federkernmatratzen bestehen aus zahlreichen Metallfedern, die miteinander verbunden sind. Handelt es sich um eine Bonellfederkernmatratze, befindet sich zwischen den Federn Luft. Bei einer Taschenfederkernmatratze umhüllen kleine Stoffsäckchen die Federn. Beide Typen leiten Feuchtigkeit und Wärme schnell ab und sorgen für eine gute Durchlüftung. Schwitzen Sie nachts viel, profitieren Sie von diesem Material. Der Nachteil: Insbesondere die Bonellfedervariante passt sich nur wenig der Körperform an und schwingt beim nächtlichen Umherwälzen nach. Die Taschenkernvariante besitzt dagegen eine höhere Punktelastizität. Das bedeutet, sie biegt sich nicht wie eine Hängematte durch, sondern gibt nur an den Stellen nach, an denen Sie in die Matratze einsinken. An den anderen stützt sie den Körper.